Tägliches Leben

Wie kann sich mein Kind eingewöhnen?

Potentiellen neuen Schülern bieten wir ein mehrtägiges Probewohnen an. So können sie während der Schulzeit oder - je nach Schule und organisatorischer Notwendigkeit - auch an Terminen in den Ferien Internatsluft schnuppern. Eine spezielle Eingewöhnungsphase gibt es jedoch nicht. Einmal angekommen, erleben die Neulinge vom Start weg das Internatsleben mit allen Höhen und Tiefen. Es gilt, seinen Platz zu finden, was Zeit benötigt und erfahrungsgemäß bis zu einem Schuljahr dauern kann. Hier heißt es auch für die Eltern: loslassen können.
 

Wie ist mein Kind im Internat untergebracht?

Die Schüler leben in sogenannten Familien mit sieben bis zehn Kindern zusammen. Betreut werden sie von einem Lehrer oder einer Lehrerin, denen die Funktion des Familienvaters bzw. der Familienmutter zukommen. Die Privatwohnung der Familieneltern (gegebenenfalls auch mit Lebenspartner und Kindern) liegt auf dem Schulgelände. Ergänzend werden die Schüler durch einen Familienpaten, das ist zum Beispiel eine weitere Lehrkraft oder ein Sozialpädagoge, betreut.
 

Wie oft kommt mein Kind nach Hause?

Im Lietz Internatsdorf Haubinda gibt es während des laufenden Schuljahres alle zwei Wochen ein Heimreisewochenende, an dem die Kinder freitags abreisen und am Sonntag in die Schule zurückkehren. Für die direkte Erreichbarkeit der Bahnhöfe werden extra Shuttle-Busse nach Fulda, Lichtenfels und Suhl angeboten. Die übrigen Schul- oder Heimwochenenden werden in der Schule verbracht, wobei der Samstag auch ein Schultag ist. Den Rest des Wochenendes verbringen die Schüler dann in Freizeit mit ihren Internatsfamilien oder auch individuell.
 

Wie werden die Hobbys und Fähigkeiten meines Kindes unterstützt?

Es wird ein umfangreiches und altersgerechtes Angebot an sportlichen und geistigen Aktivitäten neben dem Unterricht angeboten. Zahlreiche Gilden bieten sinnvolle, handwerkliche und sonstige Betätigungsmöglichkeiten. Einige Angebote, wie zum Beispiel Instrumentalunterricht, werden vor Ort in Zusammenarbeit mit ortsansässigen Musiklehrern realisiert.
 

Burkhard Werner 
Internats- und Schulleiter

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne!

036875 671-0
Schreiben Sie uns
Infomaterial kostenfrei anfordern
Probewohnen vereinbaren

Béatrice Boulay-Benchert

Mutter

"Unser Sohn ist das vierte Jahr auf Haubinda. Zuvor war er auf einer staatlichen Schule untergebracht. Auf Empfehlung seiner Lehrerin sollte er als weiterführende Schulform eine Realschule besuchen. In seiner Klasse waren etwa 30 Schüler. Der Unterricht wurde nur so „durchgenommen“. Die Lebensqualität litt erheblich unter dem Alltagstrott in der Schule. Dann haben wir von Haubinda erfahren. Für Dominik war es spürbar die beste Entscheidung."
 
 


Probewohnen vereinbaren!

Probewohnen vereinbaren!

Infomaterial anfordern!

Infomaterial anfordern!

Termin vereinbaren!

Termin vereinbaren!